Red Velvet Mini Cheesecake

8

Hallo ihr Lieben,

wie bereits in den vergangenen Jahren hier verkündet: Ich mag den Valentinstag nicht. Zu rot, zu kitschig, zu rosig (ich mag auch keine roten Rosen) und überhaupt so gar nicht meins. Gestern erntete ich von meinen männlichen Kollegen schon komische Blicke, als ich bei unserer „Sinn und Zweck des Valentinstages“- Diskussion einbrachte, IMMER einen Bund weiße Tulpen von Aldi einem Strauß roter Rosen vorzuziehen. Trotzdem schaffen es unzählige wunderhübsche Bilder auf Instagram Jahr für Jahr, dass ich mich trotz größter Abneigung gegen diesen Blumenladen-Feiertag hintern Herd stelle und die Chance nutze, wenigstens einmal im Jahr etwas unfassbar kitschiges zu backen. Der Mann kennt die Prozedur schon, dass er einmal im Jahr mädchenrosane Hörnchen (klick), rote Minigugls mit Herzchendeko (klick) oder Kuchensnack am Stil mit Herz (klick) essen „muss“.

Untitled7 Untitled6

Auch in diesem Jahr habe ich mich also an die Kitchen Aid geschmissen und die innerliche Kitsch-Kreativitätsmaschine angeschmissen. Was ich schon seit langem mal wieder backen wollte ist ein Red Velvet Cake. Da aber in der Fasnacht alle Welt auf Krapfen/Berliner steht und ich mit meinem aufwändigen roten Törtchen dennoch keinen großen Stich machen würde entschied ich mich für die Mini Variante mit Cheesecake on top. Und ja, ich gestehe und lass mich von Kritik bombardieren: Sie sind mehr megaoberknallepink statt rot. Da Pink Velvet aber noch puffiger klingt als Red Velvet belassen wir es dabei uns sehen davon ab dass sie eigentlich rosa-pink sind 🙂

Untitled13

1 Packung Bahlsen Vollkorn Butterkekse

60g Butter

400g Frischkäse, Natur

150g Zucker

15g Speisestärke

2 Eier

Rote Lebensmittelfarbe

(Menge ausreichend für 8-10 Dessertringe oder ein 12er Muffinblech)

Untitled3 Untitled2

Kekse in einen Gefrierbeutel geben, verschließen und mit dem Nudelholz so lange hin und her rollen, bis die Kekse fein zerbröselt sind. Die Butter schmelzen und gut mit den Bröseln verrühren. Dessertringe auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und die Keksbrösel darin verteilen. Mit einem Glas die Brösel fest andrücken. Eine halbe Stunde im Kühlschrank fest werden lassen.

Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen.

Frischkäse, Zucker und Stärke glatt rühren. So viel Lebensmittelfarbe (flüssig oder in Pulverform) hinzufügen, bis der gewünschte Farbton erreicht ist. Zuletzt die zwei Eier unterschlagen und die Masse gleichmäßig auf den Kekskrümel-Böden verteilen.

Im vorgeheizten Ofen etwa 20 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und eine gute Stunde auskühlen lassen, bevor vorsichtig die Ringe gelöst werden.

Untitled4Untitled5

Während ich hier diese Zeilen tippe, geht draußen vor meinem Fenster der Fasnachtswahnsinn in die 2015er Runde. Ich wünsch allen Narren, Jecken und Karnevalsliebhaber tolle Tage und allen Anderen- gutes Durchhaltevermögen (…wenn ihr auch wie ich bereits das dritte Mal heute mit „Atemlos“ beschallt werdet).

Fühlt euch gedrückt,

Anja

9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.