{Erntedank} Tartelettes mit Apfel-Grütze

Ihr Lieben,

bevor der Herbst dann bald schon dem Winter Platz macht, schnell noch ein weiteres Herbstrezept aus der Erntedankserie. Leider ist es hier im Augenblick sehr ruhig, da ich nach wie vor im Staatsexamen feststecke und kaum Zeit finde, Bilder zu bearbeiten, Rezepte zu tippen oder zu backen- ich glaube meinen letzten richtigen Kuchen habe ich im Sommer gebacken 🙁 Hmpf. Dafür gibt es heute für euch Vanille-Tartelettes, angelehnt an meine portugiesische Lieblingsleckerei Pasteis de Nata.

49_ergebnis39_ergebnis

Vanille-Tartelettes

1 Rolle Blätterteig

0,5 L Milch

250g Zucker

35g Mehl

1 TL Butter

1Prs. Salz

1TL Vanillezucker

1 Messerspitze Zimt

1 Ei

5 Eigelb

Den Blätterteig auseinander rollen und in Quadrate in Größe der Förmchen scheinen. Ich verwende immer diese (klick) , man kann alternativ auch ein Muffinblech verwenden. Zucker, Salz und Mehl mischen. Milch und Butter in einem Topf zum Kochen bringen. Wenn die Milch kocht, das mit Zucker und Salz gemischte Mehl dazugeben und dabei kräftig rühren. Kurz aufkochen, dann vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Das Ei und die Eigelbe sowie den Vanillezucker einrühren und schnell und kräftig rühren. Auf den Blätterteig in den Förmchen geben und im vorgeheizten Ofen bei 225°C etwa 8 bis 10 Minuten backen bis sie eine knusprig braune Farbe angenommen haben.

22_ergebnis 1

Für die Apfel-Grütze

650g säuerliche Äpfel, geschält und entkernt.

500ml Apfelsaft

3EL Zucker

1TL Zimt

1Pck Puddingpulver

Die Äpfel in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit 400 ml Apfelsaft, Zucker und Zimt in einem Topf zum Kochen bringen. 2 Minuten köcheln lassen. Das Puddingpulver mit 100 ml Apfelsaft verrühren, in die heiße Grütze gießen und alles nochmals aufkochen lassen. Alles in eine Schale füllen und abkühlen lassen.

50_ergebnis-side

Habt eine umwerfende Woche,

Anja

Bezugsquellen:

Pastetenförmchen: Lakeland*

Herzchen-Topper: Minidrops*

Mynte Schalen: Verspieltes.de*

Kuh3_ergebnis

*Zur Verfügung gestelltes Produkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.