Leseecke & Backbuchliebe

Ihr Lieben,

heute gibt es mal wieder eine kleine Bilderflut für euch. Meine Instagram-Follower wissen es ja bereits, vor einigen Wochen ist bei mir ein neuer und lange angehimmelter Freund eingezogen- ein weißer „Schaukelstuhl“ Eames von Vitra (oder auch „Eames Plastic Armchair RAR Schaukelstuhl„- wie er offiziell heißt).

Nachdem ich vergangenes Jahr zum Geburtstag seinen Bruder (den „Eames Plastic Armchair DAW„) geschenkt bekam und dieser binnen kürzester Zeit zum Lieblingsstuhl des Hauses avancierte war klar, dass der Schaukelstuhl auch eines Tages bei uns einziehen wird (Und um allen Eames-Kritikern gleich vorweg den Wind aus den Segeln zu nehmen: Ja, Eames ist im Moment total gehypt und angesagt… TROTZDEM liebe ich diese Stuhlreihe). Der Schaukel-Vitra ist der perfekte Telefonier-(für Frauchen von ungemeiner Bedeutung) & Lesesessel. Ich liebe es, morgens meine Zeitung mit einem Tässchen Kaffee hierin zu schlürfen. Daher hat es sich eigentlich fast von selbst ergeben, dass ich um den Schaukelstuhl herum eine kleine Leseecke neben unserem Esstisch einrichtete.Untitled5

Übrigens, da wir gerade dabei sind:  Ich habe eine neue Shopping-Plattform entdeckt- der neue StyleClub von AmbienteDirect. Hier gibt es (ganz neu: Seit gestern) künftig, im Stil von Westwing und co,  wechselnde Aktionen mit Designerstücken zu Knallerpreisen. Das lässt das Einrichtungsherz höher schlagen. Also einfach mal einen Blick riskieren.

Aber zurück zum eigentlichen: Da unsere Altbauwohnung von 1392 nicht gerade die Morgensonnen-Bombe ist, durfte noch eine unaufdringliche Leselampe einziehen. Um die Leaf Stehlampe von Muuto bin ich eh schon länger herumgeschwänzelt, hier war endlich die passende Gelegenheit für dieses Schmuckstück von Lampe. Schnell noch einen schwarz-weißen Teppich in die Leseecke gelegt und aus den Resten meiner Wald-Tapete ein ruhiges Wandbild gebastelt- fertig ist mein Träumchen von Leseecke.Untitled1ERG6

Eines der ersten „richtigen“ Bücher, die in der neuen Leseecke verschlungen habe, war das neue Backbuch „Zucker, Zimt & Liebe“ der zuckersüßen Jeanny. Allein schon farblich mit der pastelligen Aufmachung ein optischer Knaller (und das Buch passt solo schön zu meiner Kuchenplatte hihi). Gebacken wurde daraus dann auch sofort. Und zwar den mallorquinischen Mandelkuchen als Gugelhupf (Das Rezept gibt es als Buch-Vorgeschmack hier). Ohmnomnom kann ich nur sagen. Sowohl der Guglhupf als auch das ganze Buch. Wirklich ein köstliches Schmuckstück.Untitled2Untitled10

In diesem Sinne,

euch allen ein bezauberndes Wochenende,

Anja

Bezugsquellen

Vitra „Eames RAR Chair“, Muuto „Leaf“ Lampe: AmbienteDirect.com*

Teppich: Lille-Hus*

Bild/Tapete Woods: Tapetenagentur*

Tortenplatte mint: Lille-Sted*

Backbuch „Zucker, Zimt & Liebe“ vom Coppenrath-Verlag: hier

Bambuskorb: IkeaERG8

*Zur Verfügung gestelltes Produkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.