Rotes Thai-Curry

Meine Lieben,

ein schnelles Rezept aus der Sparte „Hilfe gegen akutes Fernweh“. Was ich an der Thailändischen Küche so gerne mag? Das es unglaublich unkompliziert und flexibel ist. Es lassen sich für das heutige rote Thai-Curry verschiedene Fleisch (z.B. Putenbrust, Hähnchenbrust, Schweinefilet…) oder Fischfilets mit unterschiedlichen Gemüsesorten( z.B. Brokkoli, Bambussprosse in feine Streifen geschnitten, Sojabohnen, Karotten, Paprika, Zucchini, Babymais, Zuckerschoten o.a.)  je nach Lust und Laune kombinieren. Diese Flexibilität und die aus dem Grundrezept entstehenden neuen Kombinationen liebe ich einfach.

IMG_2370

Rotes Thai-Curry

Für 4 Personen:

300g Fisch oder Fleisch nach Wahl

1 EL Currypaste rot

400ml Kokosmilch (ungesüßt)

800g Gemüse nach Wahl

2 EL Fischsauce

2 EL helle Sojasoße

1 EL brauner Zucker

2 Chilischoten

Die Currypaste in heißem Öl kurz anrösten und mit etwas Wasser (ca. 150ml) ablöschen. Nach und nach die Kokosmilch zufügen und alles gut verrühren. Das Fleisch, den Fisch oder die Garnelen in mundgerechte Stücke schneiden und ca. 5 min köcheln lassen. Das Gemüse in Streifen schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Alles sollte bissfest bleiben. Das Gemüse zur Curry-Kokosmasse geben. Mit der Fischsauce, der hellen Sojasauce und dem Zucker abschmecken. Peperoni dazu geben und ca. eine min garen lassen. Das Gericht heiß mit Basmati-, Jasmin- oder thailändischem Duftreis servieren.

IMG_2340

Habt es schön,

Anja

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.