Walnuss-Brötchen & ein köstliches Give Away

Wer kennt es nicht? Gab es früher beim Bäcker von nebenan noch knusprige und warme Brötchen schießen heute Backshops mit Aufbackware nur so aus dem Boden. Und selbst die Discounter meinen mit Backautomaten ihr Sortiment erweitern zu müssen. Für den Notfall ja gut und schön, ansonsten ja nicht so meins. Leider muss ich mich bei uns für einen richtig guten Bäcker mit sehr gutem Brot 15 Minuten ins Auto setzen und das ist für den Alltag irgendwie auch keine zufriedenstellende Lösung.

 

Also fing ich vor kurzem an selber zu backen. Verschiedene Sorten Mehl, Sauerteigansatz, Salz evtl. noch etwas Joghurt, geriebene Karotte oder und eine Hand voll Körner. Ich war über meine ersten Brotversuche ganz erstaunt. Nur irgendwie ging auch das mir etwas auf den Sender, hatte ich in meinem Schrank ständig 5-7 offene Mehlsorten rumstehen.

Eines Tages stöberte ich bei dawanda und landete schließlich, wie es der Zufall will, beim dawanda-Shop der Horbacher Mühle. Ein Familienbetrieb aus Neunkirchen, welche nebst Schrot und Korn auch Brotmischungen in ihrem Sortiment haben. Und das alles in zuckersüßen Verpackungen. Als ich Kind war sind wir zuhause immer in eine Mühle gefahren um dort das frisch gemahlene Mehl zu holen. Und ich fand es immer mega gruselig, spätestens seid wir in der Schule Krabat gelesen hatten. Irgendwie gibt es hier in meiner neuen Heimat keine Mühlen und so bestellte ich, meine Idee  „Also gut, kauf ich jetzt halt mal Brotzutaten im Internet, warum auch nicht…“ etwas belächelnd, bei der „Internet-Mühle„.

2 Tage später steht ein mega schweres Päckchen voller hellbrauner Tüten im Hausflur. Es gab Dinkelbrot, Vitalbrot und Bauernbrot und ich musste sofort loslegen.
Die Brotmischung machte schon beim backen einen tollen Eindruck, es roch richtig gut und der Teig ließ sich wunderbar verarbeiten. Selbst der sehr brotkritische Herr glückSEEligkeit war von meinem Ergebnis überrascht. Das Brot schmeckte wunderbar saftig, hatte eine tolle Kruste und konnte uns vollkommen überzeugen. Beim zweiten Brot wurde aus Brot kurzerhand Brötchen, eine Hand voll Walnusshälften und eine Hand voll Speckwürfelchen untergeknetet und das Ergebnis seht ihr oben. Wunderbar lockere und knusprige Walnuss-Brötchen mit Speck.  Lecker, lecker und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

 

Beim nächsten dawanda-Rundgang entdeckte ich dann diese tollen personalisierbaren Backmischungen bei der Horbacher Mühle und wusste, das will ich unbedingt für glückSEEligkeit haben. Auch eine wundervolle Geschenkidee für alle Brotliebhaber, Vesperfanatiker und Pausenbrotmitnehmer. Einfach Text (max. 5-6 Wörter) aussuchen, Backmischung auswählen (Ciabatta, Bauernbrot, Dinkelbrot, Multiflock, Pizzateig etc.) und die Backmischung damit bedrucken lassen- zum verschenken oder selbst behalten.

 

Seid ihr neugierig geworden?
 
Die liebe Dörte von der Horbacher Mühle hat mir nämlich ein Set aus 3 glückSEEligkeit Backmischungen zur Verfügung gestellt, die ich an eine/n glücklichen glückSEEligkeit Leser verlosen darf.

 

Wie ihr das Back-Set der Horbacher Mühle gewinnen könnt?

Mitmachen kann wie immer jede/r Leser/in von glückSEEligkeit, ihr müsst nur 18 Jahre alt sein.
Hinterlasst unter diesem Gewinnspiel bitte einen Kommentar mit eurem Namen  (für anonyme Leser bitte ein Kürzel unter dem ich euch zuordnen kann) und verratet mir, welchen Brotbelag ihr am liebsten habt.
Wer das Gewinnspiel bzw. das Posting auf Facebook teilt verdoppelt seine Gewinnchancen.
Die Verlosung gilt für Deutschland und beginnt heute und endet am  16.09.13. um 24 Uhr.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
 
 
Ich drücke euch die Daumen.
Alles Liebe,
Anja
 
Holzutensilien Mynte von Ib Laursen von hier*
Rührschüssel Mynte aqua von Ib Laursen hier*
Geschirrtuch Greengate von hier*
Milchglasschüssel Kitchen Aid von hier
Blumen im Hintergrund von hier*
 
*sponsored

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.